© 2017 H&M Software

Impressum

Nutzungsbedingungen

AGB

@StudioLine folgen

Übersicht | Produkte

Vorgehensweise

Effektivität durch speicherbare Filter-Einstellungen

Öffnen Sie das Foto in der Detailansicht.
In diesem Beispiel werden mit dem Filter «Farbton, Sättigung» die Farbbereiche «Blau» und «Cyan» in Magenta verändert.

Für eine möglichst effektive und zeitsparende Bildbearbeitung ist es hilfreich, kreative oder häufig benutzte Filter-Einstellungen und -Kombinationen ganz einfach abzuspeichern.

Ihr Vorteil: Diese "Vordefinierten Filter" stehen Ihnen jederzeit wieder zur Verfügung - auch um weitere Bilder mit nur einem Mausklick auf die gleiche Weise zu bearbeiten.

Wählen Sie in der Bearbeiten-Leiste den Tab «Vordefiniert».
Klicken Sie auf das <+> - Icon und vergeben Sie für Ihre vordefinierten Filter-Einstellungen einen Namen.

Speichern

Sie können beliebig viele Filter-Kombinationen als einen "vordefinierten Filter" speichern.

Übertragen Sie einen "vordefinierten Filter", indem Sie ihn auswählen und den «Übertragen-Button» auf ein Bild oder mehrere ausgewählte Bilder ziehen.

Verwendung

Info:
Im Beispiel werden die Filtereinstellungen des aktuell ausgewählten Bildes in den neuen Voreinstellungen "cyan-magenta" gespeichert. Indem Sie das Häkchen entfernen, können Sie auch unabhängig von einem ausgewählten Bild Filter-Einstellungen vornehmen und speichern.

Bildbearbeitung

Info:
Sie können den «Übertragen»-Button auch anklicken statt zu ziehen. Die vordefinierten Filter werden auf die ausgewählten Bilder übertragen.

Das Speichern von Filter-Einstellungen ist besonders effizient und gibt Ihnen größtmögliche Flexiblität, Ihre Bilder kreativ zu gestalten.

Sie können einen "Vordefinierten Filter" verändern und erneut speichern, oder einfach erweitern und unter neuem Namen einen weiteren "Vordefinierten Filter" anlegen.

Ergebnis